Als Ihre Hauptwebseite Lesezeichen hinzufügen Sprache: ENGLISH DEUTSCH

Leistungszeugnis

  • Lieber Herr Wang

     

    Wir wollten uns doch nochmal für den einmaligen Urlaub bedanken. Es war einfach toll. Alles hat funktioniert.

     

    Wir werden Sie ohne Wenn und Aber weiterempfehlen

     

    Liebe Grüße. Tolle Agentur !!!!!




  •  Hallo Frau Du,
     
    ich wollte mich nochmal bei Ihnen herzlichs für die Organisation unserer China Rundreise bedanken.
    Es waren wunderbare Tage in China und wir sind echt glücklich, dass wir mit Dragon Delight einen 

    super Reiseveranstalter gefunden haben.Ich werde Dragon Delight wärmstens weiterempfehlen.
     
    Ich denke für Sie ist auch ein Fazit von uns sehr wichtig darum schreib ich hier einmal ein paar kurze Punkte.
     
    Peking:
    Nach Ankunft in Peking wurden wir von unserer Leisebegleiterin Ina begrüß und haben tolle 

    Tage in Peking verbracht.
    Highlight: Essen der Pekingente und Besuch der große Mauer.
    Der Besuch der Ming-Gräber ist für junge Leute nicht sehenswert.
     
    Luoyang:
    Leiter hatten wir mit dem Wetter etwas Peck und es hat geregnet als wir die Longmen-Grotten

    besichtigt haben. Unsere Reiseführerin LIsa war aber super lieb und hat uns auch viel von der 

    Einheimischen Kultur, Schulbindung, etc erzählt was sehr interessant war.

     
    Xian:
    In Xian war alles super auch unsere Reiseleiterin Fr. Li war sehr angachiert und hat uns, als es 

    im Hotel Probleme gab mit meiner Kreditkarte klasse unterstützt.
     
    Chengdu:
    Unser Aufenthalt in Chengdu und die Tage mit unserer Reiseleiterin Eva waren wohl mit Abstand 

    die schönsten Tage. Das Essen in der Sichuan Gegend ist einfach fabelhaft und auch alle Punkte 

    unseres Planes waren wirklich die Reise wert. Eva gab sich auch sehr viel Mühe uns die Sprache 

    und die Zählweise mit der Hand beizubringen. Es machte einfach wahnsinnig viel Spaß.

     
    Guilin/Yangshuo:
    Wir waren sehr begeistert von dem Kontrast und des tropischen Klimas zu den Städten die wir 

    vorher besucht haben.Für junge Leute würde ich aber den Besuch des Elefantenberges und die 

    Gräber des Königreiches Jingjang nicht mehr anbieten. Es war einfach nicht sehr interessant.
    Highlight: Wir haben in Yangshuo abends eine Lichtershow/Freilichtshow "Impressionen" hieß 

    diese glaub ich besucht. Diese Sho sollte unbedingt ins Programm aufgenommen werden das 

    es wirklich super war.
     
    Shanghai:
    Unser Aufenthalt in Shanghai war leider viel zu kurz wie wir im Nachhinein festgestellt haben.
    Es hätte für uns so viele Shoppingmöglichkeiten gegeben aber daran sind wir selbst schuld.. 

    Für unseren nächsten Besuch werden wir hier sicher mehr Zeit einplanen :)
     
    Allgemein:
    Essen.

    In vielen Städten die wir besucht haben wurden die Restaurants bereits von der Agentur (ich 

    weiß nicht ob von Ihnen oder von der Agentur in der jeweiligen Stadt)

     vorreserviert. Die Restaurants waren an sich nicht schlecht aber wir haben immer Hähnchen süß-Sauer und Rindfleisch mit Zwiebel bekommen. Insgesamt haben wir an 11 Abenden 7 Mal diese 

    zwei Speißen bekommen.Es gibt in China so fabelhaftes essen und es wäre super, wenn auch 

    die Agentur die in den Restaurants bucht nicht immer Hähnchen süß-sauer bestellt. 

    Unsere besten Essen haben wir in Chengdu mit Eva und in Guilin mit Fr. Rao bekommen da wir 

    vor Ort einfach ein Lokal gesucht haben. Es war so lecker.

     
    Wir würden immer wieder mit Ihnen eine Reise in China durchführen.
    Xiexie für Alles.
     
    Sabrina Weber 



  • Hallo Frau Du,

    Vielen Dank fuer Ihre nette Nachricht!

    Wir haben unseren Urlaub hier sehr genossen und möchten uns noch einmal für die tolle Reiserfuehrung und Organisation bedanken!

    Die Tage in Beijing und Chengdu mit allen Sehenswürdigkeiten haben uns sehr beeindruckt und der Aufenthalt auf Hainan war einfach nur toll!

    Wir sind der Meinung daran kann man nichts mehr verbessern!

     

    Vielen Dank für Alles und bis zum nächsten Mal.


    Stefan Meiercord

    Reiseverlauf: 12-tägige Rundreise nach Peking, Chengdu, Sanya (Reisedauer: 28. Juni bis 09. Juli, 2016)

  • da wir von unser Reise durch  China wieder gut in Österreich gelandet sind, möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Reise sehr gut organisiert war und alles – außer dem Wetter – sehr gut geklappt hat.

     

    Dafür wollen wir uns bei Ihnen bedanken !!!

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Günther Leupert

     

    Reiseverlauf: 21-tägige Rundreise nach Peking, Chengde, Pingyao, Xi´an, Luoyang, Shanghai, Hangzhou, Guilin, Hongkong und Macau. (Reisedauer: 17.Oktober bis 06.November, 2015)

  • mit der Reise waren wir sehr zufrieden. An allen Orte wurden wir puenktlich von den Reisefuehren abgeholt, an den Hotels gab es keinerlei Kritikpunkte.

    Einige Punkte, die aus unserer Sicht zu verbesern waeren:

    - Yangtse Cruise: leider wurden wir erst auf dem Schiff informiert, dass der Drei-Schluchten Damm wegen Wartungsarbeiten im Maerz gesperrrt ist und das letzte Stueck per Bus fortgesetzt werden musste. Dies haetten wir gerne vor dem Start der Reise gewusst

    - der Reisefuehrer in Chongqing war weniger motiviert als in Guilin oder in Yichang (wobei in Yichang nicht einmal ein Programm gebucht wurde, sondern nur der Transport zum Fughafen); wir hatten den Eindruck, dass hier (in Chongqing) ein Pflichtprogramm mit minimalem Aufwand abgespult wurde.

     

    Alles in allem war es eine sehr gute Reise und Organisaton, die ich ohne Bedenken weiter empfehlen kann.

     

    Viele Gruesse aus Peking

     Tobias Wirtz

     

    Reiseverlauf: 8-tägige Rundreise nach Guilin, Longsheng, Sanjiang, Yangshuo, Chongqing Yantze-Kreuzfahrt und Yichang (Reisedauer: 14.März bis 20.März, 2015)

  • Auf der Brücke in der Wasserstadt Zhu Jia Jiao
    Auf der Brücke in der Wasserstadt Zhu Jia Jiao
    Im Garten des Bescheidenen Verwalters in Suzhou
    Im Garten des bescheidenen Verwalters in Suzhou
    Auf dem Tian´an Men Platz vor dem Tor
    Auf dem Tian´an Men Platz vor dem Tor


    Sehr geehrte Frau Elli Du,

    Zuerst möchten wir uns sehr herzlich bei Ihnen bedanken. Nichts Falsches oder Missliches ist uns während der 13 Tage unserer Reise passiert. Alles, was Sie und Ihr Unternehmen für uns organisiert haben, wurde pünktlich ausgeführt und verlief wie geplant – kein Unfall und kein Fehler ereigneten sich im Bereich Ihrer Verantwortlichkeit. Dragon Delight – das können wir jedem versichern – ist durch und durch empfehlenswert.

    Ein paar Dinge wollen wir jedoch kommentieren: Als wir in Tianjin ausschifften, war niemand da, der uns erwartet hätte, was natürlich eine halbe Stunde lang für Irritation, um nicht zu sagen Panik führte (meine Telefonanrufe bei Ihnen brachten leider keine Verbindung). Alles war jedoch rasch vergessen, als Leo auf dem Parkplatz ankam. Dennoch hätten wir es schön gefunden, wenn er uns auf meinem Mobiltelefon angerufen hätte, um seine Verspätung mitzuteilen, die dadurch verursacht wurde, dass der Fahrer den Weg nicht genau kannte. Wir stiegen in den Wagen und fuhren sicher nach Beijing  auf “interessanter” Route, die uns einen Eindruck vom alltäglichen Leben der Menschen vermittelte. Um 13.00 Uhr waren wir dann endlich im RED WALL GARDEN HOTEL, nach unserer Erfahrung eine gute Wahl. Die Leute dort sind höflich, freundlich und hilfsbereit. Das Essen, wiewohl nicht außerordentlich, ist gut und gesund, das Zimmer, das wir erhielten (wir wurden, wie sie sagten, hochgestuft) war klein, aber sauber und ausreichend, wenn auch mit zu wenig Stauraum für den Inhalt der Koffer. Es hatte aber einen schönen hölzernen Balkon zum Innenhof, auf dem wir an unserem letzten Tag in Beijing Tee im Sonnenschein getrunken haben. Nicht ganz so nett – leider! – war die Rikscha-Fahrt und der Lunch in einem der Hutong-Häuser. Vor der Fahrt sagte mir unser Guide, dass dem Rikscha-Fahrer ein Trinkgeld von 30 RMB und dem Hutong-Guide, der uns auf einem Fahrrad hinterherfuhr, von 50 RMB zu zahlen sei. Nach einer Fahrt durch einige Gassen wurden wir dann in ein sehr ärmliches Haus geführt,  in dem uns Essen vorgesetzt wurde. Ich hätte das gerne vorher gewusst. Ein Touristenlokal war dies bestimmt nicht. Das Peking-Ente-Essen war hingegen sehr gut und reichlich.

    Die Vorstellung  der Peking-Oper-Show im Liyuan-Theater war  interessant, aber nicht auf sehr hohem künstlerischem Niveau. Kleinigkeiten zu essen gab es nur in dem Bereich vor uns. Wir hatten Karten für weiter hinten. Der Kauf einer SIM-Karte am ersten Tag gestaltete sich sehr schwierig. In zwei ChinaMobile Läden haben sie uns keine verkauft, weil ich keine chinesische Identity Card besass. Im dritten Laden dauerte es dann über zwei Stunden, da offensichtlich neue Bestimmungen für Ausländer gelten. Hier war unser Guide Leo ausserordentlich nett und hilfreich. Einchecken auf dem Flughafen von Beijing war mithilfe Leos völlig unproblematisch. Inzwischen nehmen die Airlines übrigens für Übergepäck ca. 23 bis 25 RMB per Kilo.

    Obwohl die Flüge pünktlich waren, wurde die Zeit in Xian knapp. Da das Shaanxi-History-Museum schon um 16.00 Uhr schloß und eine Stunde vorher keinen Eintritt mehr gewährt, mussten wir ohne Lunch direkt ins Museum eilen. Was dort ausgestellt wird, hat höchste Qualität.  Schade, dass  kein zweiter Besuch möglich war. Die Tang Dynasty Show am Abend war ein absoluter Höhepunkt, eine phantastische und wunderbare Show in jeder Hinsicht, und auch das Essen, das vorher dort serviert wurde, war sehr gut. Mrs. Li, unsere Führerin in Xian, war äußerst kompetent, außerdem sehr nett und sympathisch – wie eine alte Freundin. Auch das Hilton Hotel war sehr angenehm.

    Xiamenair hatte, als wir in Xi’an  abflogen,  einen kleinen Unfall; ein Reifen des Flugzeugs  platzte auf der Rollbahn. Alle Passagiere mussten das Flugzeug verlassen, aber niemand konnte uns auf Englisch  erklären, was nun sein sollte, und wann wir nach Chongqing würden fliegen können. Natürlich war das ein Domestic Flight, aber ohne Verständigungsmöglichkeit war das doch sehr irritierend. Endlich konnte das Flugzeug starten und mit zwei Stunden Verspätung kamen wir in Chongqing an (wieder kein Lunch), wo uns Mr. Lan erwartete, der uns zum Eling Park und zum Yu Tempel und zum Radisson Blue Hotel brachte, das wir sehr angenehm fanden (schönes Zimmer, tolle Aussicht). Absolut staunenswert waren die Fels-Skulpturen in Dazu am nächsten Tag. Angenehm auch der Lunch im Ramada Hotel, doch erhebt sich beim Gedanken daran die Frage, warum Fahrer und Reiseführer getrennt von uns, den Reisenden, speisen sollen (müssen)?

    Die Fahrt den Yangtze hinunter auf der MS Victoria Anna (ich konnte zu sehr günstigen Bedingungen vor Ort eine Shangri-La-Suite buchen) war eine großartige Erfahrung, die wir sehr genossen, obwohl das Wetter meist neblig, kalt und unfreundlich war. In Yichang wurden wir von dem sehr sympathischen Mr. Gary gut empfangen. Er spricht natürlich hervorragend englisch, versteht und beantwortet alle Fragen, die seine Gäste vielleicht haben, und hatte die vorzügliche Idee, uns auf dem Weg zum Flughafen mit ein paar Leuten in einem Dorf am Weg bekannt zu machen, die uns sehr höflich und freundlich begrüßten.

    So stand alles zum Besten, als wir schließlich in Shanghai und im Hotel Sunrise On The Bund abends anlangten. Ein gemütliches kleines Zimmer erwartete uns,  eine Flasche Wasser, eine halbe Flasche Wein, Dinge zum Tee-Bereiten waren als freundlicher Willkomm-Gruß auf einem Tablett arrangiert. Am nächsten Morgen fuhren uns Monica (mit gutem Englisch und zu Späßen aufgelegt) und der Fahrer (beherzt im fürchterlichen Verkehr von Shanghai) zur Wasserstadt Zhujiajiao. Der Lunch dort in einem Touristenhotel war allerdings ziemlich enttäuschend, sowohl die Qualität als auch das Ambiente (kein Blick aufs Wasser, obgleich es dort viele Restaurants mit Wasserblick gibt), wofür Monica jedoch am nächsten Tag in Souzhou Kompensation bot in einem kleinen Hotel mit gutem Restaurant.

    Wir  hatten da schon aus dem Hotel Sunrise On The Bund ausgecheckt, wo wir am Abend zuvor Dinner in einem der Hotel-Restaurants eingenommen hatten: gutes Essen nach Kanton-Küche, aber  so gut wie keine Verständigung auf Englisch mit der Bedienung. Die unangenehme Überraschung kam jedoch am nächsten Morgen: die Flasche Wasser und der Wein, von uns als ‚complimentary‘ gesehen, mussten bezahlt werden, obwohl keine Preise und kein Schildchen darauf aufmerksam gemacht hatten. Die Leute an der Rezeption waren sehr unhöflich und unfreundlich deswegen – in der Hörweite anderer Gäste! – , und sollten wir noch einmal nach Shanghai kommen, dann steigen wir bestimmt nicht mehr im Sunrise ab! Auch der International Airport könnte bis dahin seinen Kunden einen besser organisierten und angenehmeren Service bieten. Monica war auch unter dem sehr  grossen Andrang noch kompetent und beschaffte, weiß Gott woher, Papierbecher! Das war der letzte und äußerst freundliche Service, den Dragon Delight geboten hat.

    So, sehr geehrte Frau Elli Du, diese Mail ist vielleicht etwas lang geworden, aber wir wollten Sie gerne an unserer von Ihnen organisierten Reise teilnehmen und Sie wissen lassen, was vielleicht noch verbesserungswürdig wäre. Alles in allem eine wunderbare Reise in Ihrem Land, unter dem wir uns nun etwas vorstellen können und nicht mehr nur auf Presseberichte angewiesen sind. 

    Dragon Delight ist absolut zu empfehlen.


    Mit freundlichen Grüssen


    Heiner Bruns & Alexander Gruber


    Reiseverlauf: 13-tägige Rundreise nach Peking, Xian, Chongqing, Yantze-Kreuzfahrt, Yichang und Shanghai (Reisedauer: 10.März bis 21.März, 2015)

  • Sehr geehrte Frau Elli Du

    Nachdem wir nun wieder in der Heimat sind, möchte ich mich herzlich bedanken.

    Unsere Reise war sehr schön verlaufen. Die Guides waren allesamt sehr nett und hilfsbereit, und sind auf unsere Wünsche eingegangen.

    Ein kleiner Wehrmutstropfen hat uns leider das Wetter eingebracht, und wir konnten die Reisfelder in Guillin nicht sehen. Aber herzlichen Dank an unsere Guide Wei Xue, die uns trotz allem einen unvergesslichen Tag geboten hat.

    Ich kann Ihre Agentur nur weiter empfehlen. Alle unsere Wünsche sind berücksichtigt worden.

    Wir hatten eine wunderschöne Zeit in China

    Ganz besonders Danke an unsere Guides  Han Ying (Hanna),  Li Xin (Liksin) , Zhou Meng und Wei  Xue.

     

    Liebe Grüße

     

    Roland und Ilona Gillich

    Reiseverlauf: 10-tägige Rundreise nach Peking, Xian, Guilin und Yangshuo (Reisedauer: 26.Oktober bis 04.November, 2014)

     

  • die Reise ist gut zu Ende gegangen und hat uns allen viel Freude und viele neue Eindruecke gebracht.

    Die Organisation hat insgesamt sehr gut geklappt.
    Mit allen deutschsprachigen Reiseleitern waren wir sehr zufrieden. Besonders die in Guilin, Chongqing und insbesondere Kimi in Peking sprachen sehr gut deutsch.
    Die Reiseleiterin, die uns in Yichang von der Century Legend abholte und zum Weiterflug nach Shanghai brachte, sprach sehr gut Englisch, so dass es fuer uns keinerlei Verstaendigungsprobleme gab.

    Die Century Legend war super  -  Komfort an Bord und hilfsbereites Personal.
     
    Alle Hotels waren sehr zufriedenstellend, das beste und komfortabelste war das in Guilin.

    Nur das Hotel in Shanghai hat uns nicht zufrieden gestellt.
    > Es gab nur eine Person, die Englisch gesprochen hat. In Xi´an und Guilin wurde mich das nicht wundern, aber in einer Stadt wie Shanghai und einem 4-Sterne-Hotel ueberraschte uns das.
    > Auch bei der Suche nach einem Taxi war man dort nicht hilfreich, obwohl das Hote direkt an einer Hauptstrasse liegt.
    > Die Kaution von 3000 RMB fuer bereits bezahlte Zimmer fanden wir sehr ungewoehnlich und hoch. Das bin ich in der extremen Hoehe als Geschaeftsreisender eigentlich nur aus den USA gewoehnt.
    > Es gibt keine Bar, in der man am Abend noch etwas sitzen und trinken kann.
    > Der Lobby-Bereich ist sehr klein und laedt mit seinen sehr wenigen Sitzplaetzen nicht zum Verweilen ein.

    Alles andere war prima und wir koennen Dragon Delight auch Freunden und Bekannten fuer eine private China-Tour empfehlen  -  aufgrund der Zuverlaessigkeit der Organisation, des interessanten Programmes und der Hilfsbereitschaft aller Personen (Reiseleiter und Fahrer).
    Besonderer Dank gilt der Reiseleiterin in Xi´an, die sich viel Muehe gegeben hat, ein Krankenhaus zu finden, bei dem ich meine Erkaeltungsprobleme behandeln lassen konnte.

    Vielen Dank noch einmal fuer einen unvergesslichen China-Urlaub

    Familie Rohleder 

    Reiseverlauf: 14-tägige Rundreise nach Peking, Xian, Guilin, Yangshuo, Chongqing,Yangtse-Kreuzfahrt, Yichang und Shanghai (Reisedauer: 26.Juli bis 08.August, 2014)



     

  • Zunächst vielen Dank für das Geschenk und die Geburtstagsgrüsse in Chengdu!

    Die Tour nach Peking hat uns sehr gut gefallen, alles war gut organisiert und die Reiseleitung auch gut!

     

    Vielen Dank vorab und viele Grüße 

     

    Verena und Tobias 

    Reiseverlauf: 15-tägige Rundreise nach Peking, Xian,Chengdu, Shanghai, Suzhou und Hongkong (Reisedauer: 03.Mai bis 17.Mai, 2014)

  • Ich möchte Ihnen gerne berichten, dass uns der Aufenthalt in Xi'an sehr gut gefallen hat. Die Tour war sehr schön zusammengestellt, das Hotel war gut und ich sonst hat alles gestimmt. Besonders hervorzuheben ist die Reiseführerin deren Leistungen ganz außergewöhnlich waren. Sie war sehr gebildet, engagiert und angenehm im Umgang. Sie ging toll auf uns ein und hat sich auch über das Standardprogramm hinaus eingebracht. 10 vom 10 Punkte! ;-))

    Uns geht es sehr gut und wir lassen uns die gute Laune auch nicht durch das schlechte Wetter verderben. Außerdem kann es nicht daran liegen, dass wir den Teller nicht leer essen - es schmeckt uns nämlich überall ganz ausgezeichnet und wir lieben die scharf gewürzten Speisen. 

    Unser Führer Chen ist auch sehr gut. 

    Wir freuen uns schon auf die dritte Woche.

     

    Beste Grüße 

     

    Karl Nutzinger 

    Reiseverlauf: 17-tägige Rundreise nach Peking, Xian, Guilin, Yangshuo, Hangzhou, Suzhou und Shanghai (Reisedauer: 16.April bis 02.Mai, 2014)

53 Rekorde 1/6 Seite nächst  1  2   3   4   5  Weiter 5 Seite Ende

Hauptseite